Gradierwerk

Das Gradierwerk im unteren Kurpark wurde 1999 nach historischem Vorbild neu errichtet. Gradierwerke dienten früher zur Salzherstellung. Die erste urkundliche Erwähnung der Salzgewinnung reicht in das Jahr 1033 zurück. Während in diesen frühen Jahren das Wasser aus der Sole-Quelle in Pfannen gesiedet wurde, ging man um 1820 zu Gradierwerken über. Bei diesem Verfahren wird die Sole über Schwarzdornzweige geleitet, wobei der Salzgehalt stetig erhöht gradiert wird. Mit der Stilllegung des Gradierwerkes (1925) endete diese fast 1000-jährige Geschichte der Salzgewinnung in Bad Münder. Heute dient das Gradierwerk „therapeutischen Zwecken“. Hier können Sie richtig durchatmen, denn die Sole-Inhalation heilt und schützt die Atemwege.

Jetzt anfragen